Start 2018: Eisklettern in den Alpen, Reise zum Baikalsee zum wandern über das Eis, Schlittenhundefahrt und Eisangeln, Skitouren Elbrus Überschreitung

Start 2018 – wenn im frühlingshaften Europa die Tage allmählich länger werden und ringsherum alles zu blühen beginnt, werden bei uns die Skiklamotten noch lange nicht in den Keller getragen!

Wir gehen gemeinsam mit unseren Gästen an die schönsten Eisfälle in den Alpen, angeln im tiefsten See der Erde und wandern über sein  meterdickes Eis und überschreiten mit Ski den höchsten Berg  Europas!

Start 2018 – Eisklettern in den Alpen wolltest Du schon immer mal ausprobieren? Dich interessiert die gefrorene Welt der Wasserfälle?  Mit uns könnt ihr als Einsteiger oder schon mit Erfahrung ausgestattet von der Selbstsicherung, dem Einschätzen der Verhältnisse, die Planung von Zu-und Abstieg, Klettertechniken erlernen. https://elbrus-reisen.de/reise/eisklettern/

Start 2018 – Reise zum Baikalsee zum wandern über das Eis! Für unsere erlebnisreiche Reise in das Winterwunderland am Baikalsee vom 22.02. – 08.03. 2018 schenken wir euch bei Buchung bis zum 20.01.2018 die Visagebühr von 95,-€ ! Schaut gleich in das Programm: https://elbrus-reisen.de/reise/baikalsee-im-winter/

Start 2018 – Der Elbrus, Europas höchster Berg, ist ein gewaltiger, erloschener und vollständig vergletscherter Vulkankegel.  Der Mai ist die beste Zeit für Skibesteigungen und Überquerungen. Die jahrzehnte langen Erfahrungen von Alexej als einheimischer Bergführer kommen dabei unseren Gästen zu Gute. https://elbrus-reisen.de/reise/elbrus-skitour-ueberschreitung/

Welche Tour gerade stattfindet, und was die Gäste erleben, könnt Ihr in diesem Beitrag lesen und ansehen.

In der Eisarena Kolm Saigurn in den Ostalpen nutzen wir für unsere Eiskletterevents gut ein Dutzend Wasserfälle und in unmittelbarer Nähe des Naturfreundehauses einen beleuchteten Eisturm zum klettern.

Eine sehr schöne Skitour sind wir vom Naturfreundehauses Kolm Saigurn aus auf die Kolmkarspitze gegangen.

Die Gäste unserer Winterreise am Baikalsee sind gut zu Hause angekommen. Mitte Januar erstarrt die mächtige Wasseroberfläche des Baikal zu einer riesigen Eisfläche. Schnell verstärkt sich die Eisdecke bis zu einer Stärke von 1m. Jetzt kann man mit dem Auto über das Eis fahren, mit Schlittschuhen gleiten oder vom West zum Ostufer über das Eis wandern. Auf der ausgedehnten spiegelglatten Eisdecke mit ihren vertikalen Rissverläufen bildet sich wenig Schnee. Dieses Programm werden wir auch in 2019 durchführen. Hier könnt ihr euch informieren und die Vorfreude schüren:https://elbrus-reisen.de/reise/baikalsee-im-winter/