Skitour auf den Kasbek 5050 m

Der Kasbek ist wie der Elbrus ein erloschener Vulkan am östlichen Rand des Zentralkaukasus. Wie der Elbrus hat er ebenfalls zwei Gipfel -den Ostgipfel mit 5034 m und den Westgipfel mit 5015 m Höhe. Vom Gipfel aus erstrecken sich in nach allen Seiten mehrere ansehnliche Gletscher mit teils permanent, teils periodischen Schneefeldern. Der Kasbek soll jener Berg der griechischen Mythologie sein, an den Prometheus gekettet wurde, weil er den Göttern das Feuer für die Menschen stahl.

Kategorie:

Tourverlauf

Wenn man vom Kaukasus spricht, erinnert man sich in erster Linie an zwei Berge: den Elbrus und den Kasbek. Der Kasbek ist wie der Elbrus ein erloschener Vulkan am östlichen Rand des Zentralkaukasus. Wie der Elbrus hat er ebenfalls zwei Gipfel -den Ostgipfel mit 5034 m und den Westgipfel mit 5015 m Höhe. Vom Gipfel aus erstrecken sich in nach allen Seiten mehrere ansehnliche Gletscher mit teils permanent, teils periodischen Schneefeldern. Der Kasbek soll jener Berg der griechischen Mythologie sein, an den Prometheus gekettet wurde, weil er den Göttern das Feuer für die Menschen stahl.

Die klassische Besteigung des Kasbek zu Fuß und mit Ski erfolgt von der Siedlung Kasbegi (jetzt Stephansminda) in Georgien aus. Der Weg geht an der Kirche Zminda Sameba (Dreifaltigkeitskirche) vorbei. Diese Kirche in 2170 m Höhe, erbaut im 14 Jahrhundert ist die einzige Kuppelkirche im georgischen Gebirge. Das ist der kürzeste und einfachste Weg auf den Gipfel. Über diesen Weg ist auch der Erstbesteiger des Kasbek Douglas W. Freshfield 1868 gegangen

Auf dem Rückweg haben wir zwei Tage für das Kennenlernen der charmanten Altstadt von Tbilisi  (heutige Hauptstadt von Georgien) und der alten Hauptstadt Mtskheta.

Diese Skitour ist nur für gute Skifahrer geeignet (steile Abfahrt, oft harter Firn, manchmal vereist)

1 Tag     Abflug von Deutschland nach Tbilisi

2 Tag     Ankunft in Tbilisi, Transsfer 120 Km nach Gudauri (2196 m über dem Meerspiegel), Unterkunft im Hotel.

3 Tag     für bessere und milde Akklimatisierung bleiben wir heute in Gudauri. Wir können eine Skitour unternehmen oder auf der Piste fahren. Es besteht auch die Möglichkeit für ein Heliski.

4 Tag     Fahrt nach Kasbegi (heute Stephansminda) und Aufstieg mit Ski bis zur meteorologischen Station (3650 m), Unterkunft in der Hütte.

5 Tag     Akklimatisierungsausflug bis zur Höhe 4200 m (Pass Spartakus)

6 Tag     Erholung, Vorbereitung zum Gipfelsturm.

7 Tag     Aufstieg auf den Gipfel

8 Tag     Reservetag für den Fall des schlechten Wetters

9 Tag     Abfahrt runter zur Straße und Fahrt nach Tbilisi. Unterkunft im Hotel.

10 Tag   Stadtrundfahrt in Tbilisi mit Besichtigung des Nationalmuseums und alten Thermen.

11 Tag   Besichtigung Mtskheta charmante Altstadt, frühere Hauptstadt von Georgien. Abschiedsabendessen im Nationalrestaurant.

12 Tag   Fahrt zum Flughafen und Abflug nach Deutschland

Mindestteilnehmerzahl – 6 Personen, max. 10

Termin 2015: 18.03.-29.03.

Preis: 1480 EUR zuzüglich Flug ab 500 EUR

Leistungen:

  • Reiseleitung von Elbrus Reisen, Einheimische Berg und Skitour Führer
  • Alle Transfers laut Programm
  • 6 Übernachtungen im Hotel in Tbilisi und Gudauri, 5 Übernachtungen auf der Hütte Meteorologische Station
  • Vollpension im Hotel und auf der Hütte
  • Alle Exkursionen und Museumbesichtigungen in Tbilisi und in Mtskheta

Zusätzliche Kosten: Einzelzimmerzuschlag, Trinkgeld

Sie können Ihre Anmeldung auch handschriftlich erstellen und per Scan, Fax oder Post an uns senden, das notwendige Formular können Sie hier herunterladen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Skitour auf den Kasbek 5050 m”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.