Kirgisien: Trekking im westlichen Tien Schan, 26.08. – 06.09.2018, Reisepreis 2.100,-€

Tourverlauf

Trekking in Kirgisien

Dieses attraktive Trekkingtour in Kirgisien führt über zwei Bergkämme – dem Talas und dem Tschatkal im südwestlichen Tien- Schan. Das Trekking in Kirgisien beginnt auf 2.500 m Höhe in der bildschönen Birkenheide an der Mündung des Flusses Tschijim-Tasch und verläuft in wechselnden Höhen. Jeder Tag bringt neue Naturerlebnisse: Moränenseen, Hochgebirgswald, Wasserfälle. Den Höhepunkt des Trekking in Kirgisien bildet das Sary-Tschelek Biosphärenreservat, dessen Herz  der wunderschöne Sary-Tschelek – See ist. Dieser See entstand durch den Abbruch von zwei Gebirgskämmen in 1.873 m Höhe. Er ist 234 m tief, von Wacholderbäumen umsäumt und von allen Seiten von schneebedeckten Gipfeln überragt . Im zentralen Teil des Biosphärenreservates liegen noch sechs weitere Bergseen auf unserer Trekkingroute.

Wir gehen im gemäßigten Tempo 6-max.8 h, und haben genug Zeit zum fotografieren und genießen der unberührten Natur.
Beim Trekking in Kirgisien tragen die Teilnehmer nur ihre Tagesrucksäcke. Zelte, Proviant und die übrige Gemeinschaftsausrüstung wird von Trägern transportiert; ein Koch verwöhnt die Gruppe mit Gerichten aus der kirgisischen und europäischen Küche.

Erlebnisse bei dieser Tour

  • Genießen Sie die unverfälschte, einzigartige Natur und Landschaft weit ab von touristischen Pfaden.
  • Hohe Berge, Steppenartige Täler, wilde Pferde, Lagerfeuer und Kristallklare Bergseen.
  • Kirgisiens sehr gastfreundliche Bevölkerung, die mit ihren Traditionen und ihrer Kultur lebt.

Ablauf des Programms
1. Tag Ankunft auf dem Flughafen Bischkek. Transfer ins Hotel. Nach einer Erholungspause: Fahrt in den Naturpark Ala Artscha ( ca.40 Km). Ala Artscha heißt übersetzt: Bunter Wacholder – ganz zurecht. Wir unternehmen eine leichte Wanderung mit Tagesrucksack bis zum Ak-Saj Wasserfall. Am Wasserfall veranstalten wir ein Picknick in der herrlichen Natur. Im Naturpark befinden sich 20 Gletscher und fast 50 Berggipfel die mit Höhen bis auf 4.800m aufragen und über 900 Pflanzenarten – darunter zahlreiche endemische – . Bei etwas Glück können wir seltene Tiere zu Gesicht bekommen, wie Sibirischer Steinbock oder Mönchsgeier.  Gehzeit ca. 4h, Rückkehr ins Hotel, -/L/A
2. Tag Fahrt nach Talas. Der Weg führt uns über den Pass Tuja-Aschu in das Susamyr Tal. Unterwegs Besichtigung des historischen Gedenkkomplex Manas Ordo. Manas – so heißt der kirgisische Nationalheld. Genau so heißt auch das über tausend Jahre alte Manas-Epos mit seinen über hundertausend Versen. Übernachtung: Zeltlager auf 2500m Höhe in einem Birkenhain am Ufer des Flusses Urmaral. F/M/A
3. Tag Wanderung (15 km) entlang des Tschijmi-Tasch bis zum Zusammenfluss mit dem Schor-Alysch. Gegen Mittag schlagen wir das Zeltlager auf in ca 3000m . Nach dem Mittagessen: Wanderung ins Tal des Flusses Urmaral. Rückkehr zu den Zelten. F/M/A
4. Tag Wanderung bis zum Pass Tschijim-Tasch über hügelige Landschaft, vorbei an einem herrlichen Wasserfall. Auf dem Weg bestaunen wir die Petroglyphen an den Felswänden und Steinen. Sie entstanden zwischen 3000 und 300 vor Christus. Unser  Zeltlager bauen wir am Ufer zweier Moränenseen auf. F/L/A
5. Tag Übergang über den Pass Tschijim-Tasch (3600m). Von der Passhöhe aus eröffnet sich eine traumhafte Sicht in das Karakuldgin-Tal und auf denTalass- Kamm; Abstieg in das Tal des Flusses Karakuldga; Zeltlager auf einer schönen Wiese in 3.000 m Höhe.F/L/A
6. Tag Übergang über den Pass Karakuldga (3.161m). Abstieg über einen bewaldeten Hang ins Tal des Flusses Kaschka-Su. Zeltlager am Zusammenfluss der Flüsse Kaschka-Su und Karakuldga in 2.800 m Höhe.
7. Tag Übergang über den Pass Kaschka-Su (3.300m) und Abstieg ins Tal des Flusses Kara-Su. An diesem Fluss trifft man gelegentlich Goldwäscher, aber auch einheimische Hirten und durchwandert kleine Bergdörfer. Der Fluss mündet in den See Kara-Su; an dessen Ufer schlagen wir ein Zeltlager für die Übernachtung auf. F/L/A
8. Tag Leichter Tag. Tagesausflug ins Tal Kara-Su. F/L/A
9. Tag Wanderung bis zum Pass Kutörmö (2446m). Der Aufstieg führt am steilen Ufer des Kara –Suu entlang – einem der schönsten Seen dieser Region, und dann weiter an alten Wacholderbäumen vorbei hoch zum Pass, von dem aus man eine wunderschöne Sicht hat auf die drei Seen: Sary-Tschelek, Kara-Suu und Irikel; Abstieg zum See Sary-Tschelek und zelten am Seeufer (1873m) F/L/A
10. Tag Nach dem Frühstück: Abfahrt nach Osch ( etwa 5 Stunden Fahrt). Unterwegs besichtigen wir die alte Stadt Uzgen. ….Uzgen ist mit  Abstand die interessanteste Stadt auf kirgisischen Boden. Ihre Ursprünge reichen bis in das 2. Jahrhundert vor Christus zurück. In Uzgen werden wir das einzige vollständig erhaltene historische Minarett des Landes besichtigen. In der Stadt nehmen wir in einem  Restaurant unser Mittagessen ein – landestypisch. In Osch: Unterkunft im Hotel. F/M/A
11. Tag Besichtigung der Stadt Osch mit ihrem berühmten Bazar und dem heiligen Berg Suleiman-Too. Osch ist die zweitgrößte Stadt des Landes und liegt am Rand des fruchtbaren Fergana Tales. Die Stadt gilt in Kirgisien als die Stadt mit der bedeutensten Geschichte: die Gründung wird gern König Salomon , aber auch Alexander dem Großen zugeschrieben.  Das wird ein interessanter Tag! F/M/A
12. Tag Flug nach Bischkek. Unterkunft im Hotel. Freie Zeit für Spaziergang durch die Stadt und Besichtigung des asiatischen Basars und weiterer Sehenswürdigkeiten. F/M/A
13. Tag Flug nach Moskau und weiter nach Deutschland.F/-/-

Voraussetzungen für die Reise: Gute Gesundheit und gute Kondition, Verständnis für andere Kulturen, Achtung fremder Traditionen und Sitten, Sehnsucht nach Ferne und der Wunsch nach neuen Erlebnissen.

Bei Buchung der Reise erhalten Sie eine Ausrüstungsliste für die Tour.

Termin 2018: 26.08. – 06.09.

Preis: ab 4 Teilnehmer 2.100,- € , Teilnehmerzahl 4 – 10

In Preis sind folgende Leistungen eingeschlossen:

  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Unterkunft laut Programm im Hotel: 2 Bett Zimmer, auf dem Trekking :2 Mann Zelte
  • Vollpension in Hotels und auf der Trekkingtour
  • Bergführer, Träger, Koch auf der Trekkingtour
  • Alle Genehmigungen und Gebühren, Eintrittskarten in Museen, Parks und Reservate.
  • Flug von Osch nach Bischkek ( Innlandflug )
  • Insolvenz- und Haftpflichtversicherung des Veranstalters

Zusätzliche Ausgaben

  • Flug von Deutschland nach Bischkek
  • Einzelzimmer im Hotel
  • Trinkgeld, persönliche Ausgaben, alkoholische Getränke
  • Versicherung ( Bitte informieren Sie sich über Reisekranken- und Rücktrittversicherung über den Link im Programm. )

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger nach Kirgisien: Sie benötigen einen bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Kirgisien: Trekking im westlichen Tien Schan, 26.08. – 06.09.2018, Reisepreis 2.100,-€”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.