Elbrus von Norden über zwei feste Lager Termine 2017 15.06.-25.06. 29.06.-09.07. 13.07.-23.07. 27.07.-06.08. 10.08.-20.08. 24.08.-03.09. Reisepreis 1.380,-€

Tourverlauf

Der Elbrus von der Nordseite bleibt weiter von den negativen Wirkungen des Massentourismus verschont. Jedoch von der Einsamkeit der Gegend wie es vor 15 Jahren war, als wir mit unseren ersten Gästen am Elbrus unterwegs waren, kann leider keine Rede mehr sein. Im Herbst 2014 wurde die Straße von Kislowodsk bis nach Djili-Su fertiggestellt. Jetzt beträgt die Fahrzeit von Pjatigorsk zum Fuß des Elbrus nur noch 3,5h. Auf der Emanuel Wiese sind Touristenlager mit festen Zelten entstanden, im Sturmlager auf 3800m sind Schutzhütten und Zeltlager aufgebaut. Jetzt ist es möglich geworden auch auf der Nordseite des Elbrus die Besteigung des höchsten Berges Europas mit Komfort durchzuführen.

Wir haben dieses neue Programm für Sie vorbereitet: die Besteigung des Elbrus erfolgt in 9 Tagen.

Unsere Gäste wohnen in komfortablen 2-Mann-Zelten im Basislager auf der Emanuel Wiese auf 2600m, und in der Hütte mit großem Schlafraum im Sturmlager auf 3800m. Es wird für Sie gekocht und es gibt einfache sanitäre Anlagen. Das erleichtert die Besteigung des Elbrus, denn Sie sind nur mit dem Tagesrucksack bei den Akklimatisierungstouren unterwegs. Im Unterschied zu den Besteigungen auf der Südseite, bleibt die Besteigung auf der Nordseite sportlich: es gibt keine Seilbahn oder Pistenbulli.

Erlebnisse und Vorteile bei dieser Tour

  • ehrliche und sportliche Besteigung einer der seven summits über zwei fest eingerichtete Lager
  • Akklimatisierungsaufstiege mit herrlichen Aussichtspunkten und Weitblicken
  • Reservetag ermöglicht flexiblen Tour Verlauf und erhöht die Gipfelerfolgschance

Programmablauf

1. Tag (Do.)   Ankunft auf dem Flughafen Mineralnye Wody, Transfer nach Pjatigorsk 25 Km in das Hotel Intourist***. Nach dem Ausrüstungscheck und Informationen über den Ablauf, unternehmen wir einen Spaziergang durch die Altstadt von Pjatigorsk, und lernen dabei diesen charmanten Kurort kennen. Sachen, die wir bei der Tour auf den Elbrus in den nächsten Tagen nicht benötigen, können wir im Hotel deponieren. Übernachtung im Hotel***  (-/-/-)

2. Tag (Fr.)   Nach dem frühen Frühstück im Hotel starten wir zum nördlichen Fuß des Elbrus. Die  Fahrt über die neue Strasse nimmt ca. 3,5h in Anspruch und ist sehr abwechslungsreich und interessant. Unsere Fahrt führt uns 40km durch die Städte und Siedlungen der Sondergeschützten Kurregion Kaukasische Mineralbäder, weiter auf das Hochplateau Betschasyn, den Malka-Canyon, schmale Schluchten und Täler, schöne Aussichtspunkte und Mineralwasserquellen. In der Ortschaft Djili-Su auf 2500m angekommen, gehen wir eine knappe Stunde bis zu unserem Lager auf die Emanuel Wiese. Unser Weg führt dabei an beeindruckenden Wasserfällen, schönen Felsformationen und Mineralwasserquellen entlang (Gehzeit ca. 1h). Nach dem Mittagessen unternehmen wir eine erste Tour bis auf 2800m. Übernachtung in den stationären Zelten. (F/L/A)

3. Tag (Sa.)   Wir beginnen mit der Akklimatisierung und erkunden die Gegend. Bei unserem ersten Aufstieg  bis zu einer Höhe von 3500m gehen wir auf das Mond Plateau. Wenn das Wetter gut ist, können wir bis zu unserem nächsten Lager in 3800m Höhe gehen. Auf dem Rückweg kommen wir an den Pilzfelsen vorbei. Wer mag und kann… die Steine eignen sich zum Bouldern. Übernachtung – Zelt, (F/L/A)

4. Tag (So.)   Nach dem Frühstück steigen wir auf das Hochlager in 3800m auf. Nachmittags erkunden wir die Umgebung bis auf die Moräne in der Höhe von 3900m. Von hier aus eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf das ganze Betschasyn Plateau und auf den Elbrus. Ü – Hütte, (F/L/A)

5. Tag (Mo.) Heute unternehmen wir eine  Höhenakklimatisierungstour über den Gletscher: dabei gehen wir den ganzen Tag am Seil in der Seilschaft und mit Steigeisen bis  zu den mittleren Lenz Felsen auf einer Höhe von 4800m. Ü – Hütte, (F/L/A)

6. Tag (Di.)   Erholungstag und Vorbereitung auf den Gipfelsturm. An diesem Tag können wir leichte Ausflüge ohne Gepäck in die schöne Umgebung unternehmen. Übernachtung in der Hütte, (F/L/A)

7. Tag (Mi.)   Gipfeltag ! Aufstieg auf den Gipfel des Elbrus. Wir starten um 03:00 und sind ca.12h – 14h unterwegs. Um Mittag erreichen wir den Gipfel. Ein grandioser Blick auf den Hauptkamm des Kaukasus von Kasbek im Osten bis zu den Gipfel des Dombai im Westen. Wir sind auf dem Dach Europas! Rückkehr zur Hütte. Übernachtung. (F/L/A)

8. Tag (Do.)   Reservetag / Schlechtwettertag. Ü – Hütte, (F/L/A)

9. Tag (Fr.)   Abstieg bis zum Lager auf der Emanuel Wiese. Wir erkunden die Gegend, besuchen einheimische Hirten und können bei ihnen Airan, Käse und frische Milch kosten. Abends gibt es die Möglichkeit in die Banja (russische Dampfsauna) zu gehen.  Ü – Zelt, F/L/A

10. Tag (Sa.)   Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Pjatigorsk. Am Nachmittag lassen wir die gemeinsame Zeit beim Spaziergang durch die Stadt ausklingen. Diesen Nachmittag kann jeder Gast auch individuell für sich nutzen. Ü – Hotel*** (F/-/-)

11. Tag (So.)   Frühstück und Transfer zum Flughafen. Abflug nach Moskau und weiter nach Deutschland.  (F/-/-)

Zahlreiche Bilder zu diesem Programm aus der letzten Sommersaison gibt es in der Mediathek zu sehen.

Voraussetzungen für die Reise

  • Gute Gesundheit und sehr gute Kondition, Verständnis für andere Kulturen,  Achtung fremder Traditionen und Sitten, Sehnsucht nach Ferne und der Wunsch nach neuen Erlebnissen.

Ausrüstung: 

  • Steigeisenfeste Bergschuhe, warme Daunenjacke, Regenjacke
  • Eispickel und Trekkingstöcke
  • Rucksack, Schlafsack
  • Die komplette Ausrüstungsliste erhalten Sie bei Buchung der Reise. Bei einem Vortreffen werden alle Fragen zur Reise beantwortet.

Termine 2017: 15.06. – 25.06.;  29.06. – 09.07.;  13.07. – 23.07.;  27.07. – 06.08.;  10.08. – 20.08.;  24.08. – 03.09.

Preis:  1.380,- € pro Person

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen, max. 10

Im Programmpreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • alle Transfers laut Programm ( Flughafen – Hotel, Pjatigorsk – Djili-Su )
  • 2 Übernachtungen in Pjatigorsk im Hotel***, 8 Übernachtungen in den Zelten und auf der Hütte am Elbrus
  • Verpflegung: im Hotel Frühstück, ab Tag 2 bis Tag 9 Vollverpflegung
  • Deutsch- oder Englischsprachige Reiseleitung, ortskundige, erfahrene einheimische Bergführer auf dem Berg
  • Am Gipfeltag 1 Bergführer pro 3-4 Teilnehmer
  • Bergwachtanmeldung, Nationalparkgebühren
  • Insolvenz- und Haftpflichtversicherung des Reiseveranstalters Elbrus-Reisen

Zusätzliche Kosten:

  • Visum für Russland
  • Flug
  • EZ – im Hotel 95,- € (nicht auf der Hütte möglich), Zelt auf Anfrage
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben, alkoholische Getränke
  • Reise- Kranken, Reiserücktrittkosten Versicherung (Bitte informieren Sie sich und buchen Sie über unseren Link im Programm)

Optionen im Anschluss an die Besteigung des Elbrus

  • Bei nicht genutzten Reservetag können wir zusätzlich Tagesausflüge anbieten. z B.: zu den Chegem Wasserfällen, Dombai, Blauer See, Kislowodsk und andere Städte der sondergeschützten Kurregion Kaukasische Mineralbäder.
  • Ein Tandemsprung mit dem Fallschirm aus dem Sportflugzeug/Doppeldecker ist jedes Wochenende im Sommer möglich. Jeder Gast erhält ein professionelles Video mit seinem Sprung (Siehe Mediathek: Tandem Sprung in Pjatigorsk).

Sergej Selcho1DSC01947Sergej Selcho6