Besteigung des Damavand von Norden

Besteigung des Damavand von Norden und Besuch Teherans, der Hauptstadt Irans

Die Buchung der Tour ist in den Tourenangeboten im Programm Damavand von Norden möglich.

Diese interessante Tour haben wir für euch vorbereitet. Ihr könnt die Tour auf den Damavand von Norden in Kürze auf unserer Internetseite für 2018 buchen.

Von dem schneebedeckten Gipfel des Vulkankegels Damavand bis zum heißesten Punkt der Erde in der Wüste Lut im Landesinneren: das von Gebirgen umkränzte Land Iran vereint gewaltige landschaftliche Gegensätze. Der Iran wurde von der „Financial Times“ zu einer der touristischen Topdetsinationen weltweit gekürt. In der Tat: Iran ist ein Traumreiseland, für alle die interessiert sind, Altes und Neues zu entdecken. Das größte Kapital Irans, sind seine offenen kontaktfreudigen Menschen. Ihnen zu begegnen, ihre Lebenssituation kennenzulernen, ist faszinierend und bereichernd. Man stößt dabei auf scheinbar widersprüchliches und merkt: Die Wirklichkeit ist vielschichtiger, als man erwartet.

Breits von Teheran aus kann man bei günstigen Verhältnissen den Damavand erblicken. Denn die Lufttrockenheit des iranischen Hochlandes sorgt für eine beeindruckende Fernsicht. Diese Tour stellt keine besonderen klettertechnischen Anforderungen. Die wettersicherste Zeit ist ab Mitte Juli bis September. Wegen seiner Höhe von über 5000m und der freistehenden Lage können auch im Sommer Minusgrade und starker Wind auftreten. Deshalb sollte man den Berg nicht unterschätzen. Trittsicherheit, alpine Erfahrung und Höhentauglichkeit sind erforderlich.

Moderne Weltstadt Teheran

Viele Flüge treffen erst in der Dunkelheit in Teheran ein. Während des Sinkflugs beeindruckt die Stadt durch ihr funkelndes Lichtermeer, das die großen Magistralen wie Perlenketten durchziehen. Wir besuchen am Tag den Golestan Palace, eine UNESCO Welterbe Stätte, das Nationalmuseum und das Teppichmuseum. Genug Zeit gibt es auch bei unserem Aufenthalt in Teheran für den Besuch eines Basars.

Das könnt ihr bei dieser Tour erleben:

  • Besteigung des höchsten Berges des Iran und des Nahen Ostens, des Damavand mit 5671m
  • Überwältigende Schönheit und unendliche Ruhe in unberührter Natur auf der Nordseite des Damavand
  • Zahlreiche endemische Tier und Pflanzenarten
  • Gastfreundliche Bevölkerung, Geschichte und Kultur des Irans, einem Islamischem Staat mit Jahrtausende alter Kultur